• VersandGratis Versand ab 49€ in DE (sonst 3,90€)
  • RückversandKostenloser Rückversand in DE
  • schneller VersandRiesiges Lager = schneller Versand
  • KundenserviceTel. Kundenservice 11-18 Uhr: +49 (0)221-82829909

DHB Bund

  • 0

Wie lange hält ein Hockeyschläger?

7. April 2021
Wie lange hält ein Hockeyschläger?

Wir werden uns hüten eine genaue Angabe zu machen. Doch viele Kunden sind dann doch oft verwundert, wenn der teure Feldhockeyschläger oftmals nur eine Saison hält, die ja aufgrund der Hallensaison sogar immer nur effektiv ein halbes Jahr andauert.

Langlebigkeit keine Frage des Preises

In der Regel halten bei Jungs/Männern die Schläger kürzer als bei Mädchen/Damen. Das liegt auch einfach an der Kraft, mit dem der Schläger jedes Mal gegen den Ball geschlagen wird. Räumen wir als erstes Mal mit dem Irrtum auf, dass ein teurer Schläger auch länger hält. Das ist völliger Quatsch! Wir wagen uns mal mit einem Vergleich mit Autos. Wer einen Porsche fährt, kann nicht davon ausgehen, dass dieser länger hält als ein Golf. Also für was zahlt man mehr? Nennen wir es Performance, PS, Motor, Sound, Sitze, Technik usw. Bei dem Hockeyschläger ist es ähnlich, man bezahlt einen Aufpreis für eine bessere Performance.

Carbon-Anteil gut für die Performance - vermindert aber nicht die Bruchrate

Was den Schläger teuer macht, ist der Carbon Anteil. Carbon ist teuer. Mehr Carbon - mehr Härte und Power in deinem Spiel. Aber auch Carbon nutzt sich mit der Zeit ab und wird weicher. Aber bitte beachtet immer, dass von einem Schläger auch viel abverlangt wird. Überleg mal, ca 2 mal die Woche Training und noch ein Spiel am Wochenende, oder mit den Freunden noch ne Stunde aufs Tor ballern. Mit dem Schläger schlägst du ständig gegen einen harten Ball. Trotzdem soll der Schläger aber Gefühl vermitteln und Flexibilität haben. Also ist es doch ganz klar, dass so ein Schläger nicht ewig halten kann. Dazu kommt dann noch, wie oft jeder einzelne spielt. Irgendwann kommen Bruchstellen an einem Schläger vor. Oder das Carbon ist weich geworden, so dass die Power fehlt und es Zeit für einen neuen Schläger wird. Mit der Zeit bekommst du ein Gefühl dafür, wenn es mal wieder Zeit für einen neuen Stick ist.

Gilt das auch für Hallenschläger?

Ein Hallenschläger wird i.d.R. aufgrund der Natur des Spiels (es wird nicht geschlagen, sondern nur geschoben/geschlenzt) nicht so sehr beansprucht vom Material her. Der Carbon-Anteil ist nicht entscheident, da die Steifigkeit nicht so wichtig ist. Die Halbarkeit eines Hallenschlägers wird mehr durch die Beanspruchung der Keule auf dem Hallenboden limitiert. Wenn z.B. Unebenheiten (Deckel im Hallenboden etc.) oder eine raue Oberfläche des Hallenbodens die Keule abnutzt oder beschädigt. Auch das Zusammenrasseln der Keulen beim Zweikampf kann zu Brüchen im Hallenschläger führen. In selteneren Fälle bricht auch mal der ganze Schläger tatsächlich wenn zu wenig Carbon (im Schläger) auf zu viel Kraft (des Spielers) treffen.

Fazit:

Der Preis wird bei einem Hockeyschläger meist durch den Carbon-Anteil bestimmt, welcher sich letztlich auf die Performance des Schlägers auswirkt, nicht auf die Haltbarkeit. Ein sehr harter (hoch performanter) Schläger verliert mit der Zeit die Steifigkeit und wird "weicher" und büßt somit irgendwann an Perfomance ein. Dann kauft man sich meist einen neuen Schläger. Je wichtiger einem diese Performance ist, desto häufiger kauft man sich also einen neuen Schläger.